Digitale Technologie und ihre Bedeutung für die Logistikbranche

Die digitale Technologie hat die Logistikbranche stark revolutioniert. Unternehmen können jetzt die Digitalisierung nutzen, um ihre bestehenden Prozesse zu ändern, sich an einzigartige Kulturen anzupassen, neue Initiativen zu ergreifen und sogar ihre Kundenerfahrungen neu zu gestalten, um auf Marktanforderungen und dynamische Geschäftsszenarien zu reagieren. Lesen Sie weiter, um mehr über die Bedeutung der digitalen Technologie in der Logistikbranche zu erfahren.

Aus Berichten von Statista geht hervor, dass Unternehmen bis 2023 weltweit 2,3 Billionen US-Dollar für Technologien und Dienstleistungen ausgeben werden, die die Digitalisierung ermöglichen. Das zeigt, wie Logistikunternehmen von der digitalen Technologie profitieren können.

Im Folgenden sind einige der Vorteile aufgeführt, die Logistikunternehmen aus der Digitalisierung ziehen werden:

1. Gesteigerte Effizienz

Die neueste digitale Technologie hilft verschiedenen Logistikunternehmen, ihre Effizienz zu steigern.

Viele Unternehmen nutzen zum Beispiel cloudbasierte Software von Anbietern, um ihre Lieferkette zu digitalisieren. Dies ist wichtig, um ihre Abläufe zu zentralisieren.

Mit der Zeit werden immer mehr Logistikunternehmen verstehen, wie wichtig eine einheitliche Technologieplattform ist, um die Automatisierung des Informationsflusses zu gewährleisten. Letztendlich können sie ihren Kunden qualitativ hochwertige und konsistente Dienstleistungen anbieten.

2. Hilft beim Aufbau von Vertrauen zwischen Handelspartnern und beteiligten Parteien

Die meisten Schifffahrtsunternehmen schließen sich Blockchain-gestützten digitalen Versandlösungen an. Das ist ein kluger Schachzug, der das Vertrauen zwischen den Handelspartnern stärkt. Es ist auch ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Verwirklichung der Vision der Logistikbranche, den technologischen Fortschritt in jedem Aspekt ihrer Tätigkeit zu fördern.

Dank der digitalen Technologie können die Kunden ihre Bestellungen von Anfang bis Ende verfolgen. Die Sendungsverfolgung ist sowohl für die Kunden als auch für die Logistikunternehmen ein Segen. Es spart ihnen Zeit und Geld.

Die Unternehmen müssen den Kunden nicht mehr mitteilen, wann sie ihre Lieferung erwarten können. Stattdessen können die Kunden diese Informationen selbst online abrufen. Ein Unternehmen kann auch eine automatische Nachricht an die Kunden senden, wenn sich Änderungen ergeben.

Wenn die Informationen an alle am Versandprozess beteiligten Parteien weitergegeben werden, entsteht Vertrauen, und Engpässe werden verringert oder beseitigt.

3. Verbesserte Routenplanung

Lastwagen auf einer Autobahn mit digitalen ElementenInvestitionen in neue Technologien haben einen weiteren Wandel in der Logistikbranche bewirkt: die Verbesserung der Routenplanung. Die Unternehmen investieren in hochmoderne Software, die sicherstellt, dass sich die Fahrer unterwegs nicht verfahren, was zu Lieferverzögerungen führt.

Dank der digitalen Technologie ist es auch einfacher geworden, die effizientesten Routen zu ermitteln, die die Fahrer nehmen können, um an ihr Ziel zu gelangen. Interessanterweise erweist sich eine solche Software als sehr nützlich, wenn es auf den Strecken aufgrund von Baustellen, Verkehrsunfällen und unerwarteten Verspätungen zu Staus kommt. Der Fahrer erhält Hinweise auf alternative Straßen, die er nutzen kann.

Eine effiziente Routenplanung (dank der Digitalisierung) hilft Logistikunternehmen, Geld zu sparen, da die Fahrzeuge die kürzesten Routen nutzen, weniger Kilometer fahren und weniger Benzin verbrauchen.

4. Vorbeugende Flottenwartung

Die digitale Technologie ermöglicht es Logistikunternehmen, ihre Fahrzeuge präventiv zu warten. Tools für die vorausschauende Wartung ermöglichen es den Unternehmen, ihre Fahrzeuge aus der Ferne zu analysieren. Auf diese Weise können sie herausfinden, welches Fahrzeug gewartet werden muss.

Die frühzeitige Erkennung von Fahrzeugen, die gewartet werden müssen, bringt viele Vorteile mit sich. So verringern sich beispielsweise die Ausfallzeiten der Fahrzeuge, weil potenzielle Probleme behoben werden, bevor sie auftreten können. Das Ergebnis ist eine Kostenreduzierung.

Außerdem können sich die Kunden auf zuverlässige Dienstleistungen des Logistikunternehmens verlassen.

5. Intelligenz in der Logistik

Die Digitalisierung der Logistikprozesse hat zu einer Ausweitung der Datenmenge geführt. Es besteht die Notwendigkeit, in modernste Technologien wie Business Intelligence und fortgeschrittene Datenanalyse zu investieren.

Obwohl die Entscheidungsfindung in einem typischen Geschäftsumfeld nicht komplex ist, müssen dennoch intelligente Entscheidungen getroffen werden, einschließlich Entscheidungen zur Marketingstrategie. Diese erfordern auf Cognitive Computing basierende Lösungen und Unterstützung durch künstliche Intelligenz.

Cognitive Computing und KI-gestützte digitale Technologien ermöglichen es der Logistikbranche, Herausforderungen wie Prozessoptimierung, End-to-End-Kommunikation, Lieferkettenmanagement, Verbesserung der Kundenerfahrung und Kostenkontrolle zu bewältigen.

Digitale Technologien mit größtem Einfluss auf den Logistiksektor

Im Folgenden werden einige digitale Technologien vorgestellt, die sich am stärksten auf den Logistiksektor auswirken:

Big Data und maschinelles Lernen: Technologien des maschinellen Lernens ermöglichen die praktische Anwendung von Daten, so dass Unternehmen effizient planen und prognostizieren und die Entscheidungsfindung automatisieren können.
● Künstliche Intelligenz
● Cloud-Logistik
5G-Technologie
● Internet der Dinge (IoT)
● Mobile Anwendungen

Fazit

Die gesamte Weltwirtschaft befindet sich im digitalen Wandel. Moderne digitale Technologien sind die Werkzeuge, die diesen Prozess möglich machen. Die Bedeutung digitaler Technologien in der Logistikbranche ist daher für jeden klar ersichtlich.

Es gibt Unternehmen, die derzeit die aktive Anwendung digitaler Technologien umgehen, und vielleicht ist es an der Zeit, dass sie ihre Position ändern, um von den vielen Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren. Es gibt noch Raum für Verbesserungen, damit die digitale Transformation einfacher wird und die Bedeutung der Technologie in der Branche deutlicher wird.

Dieser Artikel wurde von unserer Gastautorin Naomi Cook verfasst.
Daniel Mahnken
Daniel Mahnken ist Head of Corporate Communications bei Saloodo!. Als gelernter Journalist liegt ihm das Schreiben quasi im Blut. Nach seinem Sportpublizistik-Studium wollte er eigentlich Germany’s Next Sport-Kommentator werden, doch dann entdeckte er die Logistik und kommt seitdem nicht mehr davon los.

Das könnte Sie auch interessieren

Bekannt aus:
Handelsblatt Logo
SZ Logo
Gütesiegel des BME für Saloodo als effiziente Logistiklösung

We make logistics fast. smart. reliable.

© 2020 All rights reserved

Sign up here!

January 19th

Jetzt registrieren!

26. November