Benchmarking

Was versteht man unter Benchmarking?

Das Benchmarking ist ein Instrument der Wettbewerbsanalyse für den permanenten Vergleich von Produkten, Methoden und Dienstleistungen. Konkret gesagt meint Benchmarking, eine Orientierung an anderen Unternehmen – vor allem natürlich am „besten“, also erfolgreichsten Unternehmen.

Anhand einer Maßzahl wird versucht, Unterschiede festzustellen, Leistungslücken zu schließen und Verbesserungsmöglichkeiten aufzudecken. Das Benchmarking kann sich sowohl auf einzelne Prozesse als auch auf bestimmte Produkte beziehen. Indem Best Practices der erfolgreichsten Unternehmen identifiziert werden, hilft das Benchmarking als Managementmethode dabei, die eigene Position am Markt besser einschätzen zu können.

Systematisches Benchmarking wird vor allem im Controlling von Großkonzernen praktiziert. Aber auch kleine bis mittelgroße Unternehmen können von diesem Managementinstrument profitieren.