Mann zur Ware

Was bedeutet Mann zur Ware?

Die „Mann zur Ware Kommissionierung„, auch als „Person zur Ware Kommissionierung“ bekannt, ist eine Kommissionierart, bei der die Bereitstellung der Ware statisch erfolgt. Das bedeutet, dass der Kommissionierer sich zum Lagerplatz begibt und die benötigte Ware vor Ort entnimmt. Im Gegensatz zur „Ware zur Mann Kommissionierung“ wird die Ware hierbei also nicht vom Lagerplatz zum Kommissionierer transportiert. Die Materialentnahme erfolgt in aller Regel manuell und ohne automatische Hilfsmittel. Deshalb eignet sich die „Mann zur Ware Kommissionierung“ hauptsächlich für leichte Waren und kleine Auftragsgrößen. Vorteil des Verfahrens ist, dass der Investitionsaufwand vergleichsweise gering ist. Auf der anderen Seite steht die Tatsache, dass die Möglichkeit, den Arbeitsplatz ergonomisch zu gestalten, für den Kommissionierer eingeschränkt wird.