Maut

Was ist Maut?

Der Begriff Maut, auch bekannt als Straßenbenutzungsgebühr, beschreibt eine Zollabgabe für die Nutzung von Verkehrsbauwerken wie Straßen, Brücken, Tunneln oder Autobahnen, die territorial gebunden ist. Mit der Zahlung einer Maut sollen die Nutzer an der Finanzierung beteiligt werden.

Grundsätzlich kann zwischen urbanen, also städtischen, und interurbanen, also zwischenstädtischen Mautgebühren unterschieden werden: So wird zum Beispiel in einigen europäischen Innenstädten bei Einfahrt eine Citymaut fällig. Auch die Zufahrt zu Umweltzonen kann kostenpflichtig sein.

Festgeschrieben sind die Mauttarife im Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG), wobei sich der Gesamtbetrag aus der Strecke ergibt, die ein Fahrzeug oder eine Fahrzeugkombination auf mautpflichtigen Straßen zurücklegt. Der Mautsatz je Kilometer umfasst die Infrastrukturkosten sowie die Kosten für die verursachte Umweltverschmutzung.