10 Wintertipps für LKW-Fahrer bei schlechtem Wetter

Schlechte Witterungsverhältnisse können für beängstigende Fahrbedingungen sorgen, egal zu welcher Jahreszeit. Doch gerade der Herbst oder der Winter stellen nicht nur die Fahrzeuge und die Fahrzeugtechnik auf eine harte Probe, sondern auch die Profifahrer hinter dem Lenkrad. Wir haben hier 10 Tipps für Ihre Sicherheit in der dunklen und kalten Jahreszeit aufgelistet. Erinnern Sie sich an diese Tipps, wenn Sie sich das nächste Mal ans Steuer Ihres LKW setzen. Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

  1. Führen Sie vor Fahrtantritt eine vollständige Fahrzeugkontrolle durch. Stellen Sie sicher, dass das Reifenprofil tief ist, der Reifendruck stimmt, die Beleuchtung funktioniert und Ihr LKW insgesamt bereit ist, zu starten.
  2. Mehr muss man sich nicht merken: Straße nass / glatt / Blätter drauf = längerer Bremsweg! Die Distanzen bis zum kompletten Stopp eines LKW erhöhen sich je nach Straßenlage und Beladung des LKW exponentiell. Vergessen Sie nicht, dass nasse Blätter auf dem Boden die Straße fast so rutschig machen wie Eis.
  3. Langsam. Die Traktion wird bei schlechtem Wetter verringert, also verlangsamen Sie bitte die Fahrt in gefährlichen Straßenabschnitten.
  4. Schonen Sie die Bremsen. Bremsen und leicht beschleunigen – das verringert die Gefahr, dass sich Ihre Räder außer Kontrolle geraten.
  5. Vorsichtig bei Brücken. Brücken haben oft mehr Eis auf sich als andere Straßenabschnitte, daher ist besondere Vorsicht geboten, wenn man sich einer Brücke nähert.
  6. Wenn du kannst, warte ab. Wenn die Wetterverhältnisse gefährlich sind, bleibt manchmal nichts anderes übrig, als anzuhalten.
  7. Packen Sie mehr Vorräte ein, als Sie eigentlich für die Tour benötigen. Stellen Sie sicher, dass nicht nur Ihr Fahrzeug, sondern auch Sie selbst auf die verschiedenen Wetterbedingungen vorbereitet sind.
  8. Reinigen Sie Ihre Beleuchtung. Stellen Sie sicher, dass Ihre Fahrzeugbeleuchtung sauber und klar ist, damit andere Fahrzeuge Sie sehen können, aber Sie selbst auch besser sehen. Außerdem: Was gibt es Schöneres, als einen LKW mit voller Beleuchtung in einer Schneelandschaft? 😉
  9. Bei schlechter Sicht versuchen Sie, sicher zu stehen. Wir wissen: Der Fahrerjob ist stressig, oft geht es um Minuten. Doch fahren Sie gerade bei schlechter Sicht schon einen Parkplatz früher an, damit Sie nicht wegen drohender Lenkzeitüberschreitung auf einem überfüllten Parkplatz in der Auf- oder Abfahrt stehen bleiben müssen.
  10. Langsam in die Kurve. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kurven langsam und kontrolliert fahren. Räder verlieren bei ungünstigen Wetterbedingungen leicht die Traktion.

Gut zu wissen: Die häufigsten LKW-Pannen im Winter

Der ADAC TruckService hat eine Übersicht über die häufigsten Pannen in der Winterzeit veröffentlicht. Demnach sind die Klassiker unter den Lkw-Winterpannen schwache Batterien, Defekte an der Beleuchtung und eingefrorene Bremsventile.

Kältebedingt tiefentladene Batterien kann man sich sehr gut vorstellen. Nicht nur die Kälte ist hier das Problem. Hinzu kommen viele elektrische Verbraucher und auch die höhere Belastung beim Anlassen eines kalten Dieselmotors. Dies alles fordert die Batterie zusätzlich. Meist zeigt sich schon am ersten richtig kalten Tag, ob die Batterie noch genügend Kraft hat. Stimmt die Säuredichte, können selbst hohe Minusgrade der Batterie nichts anhaben.

Damit die Bremse nicht versagt, muss der Frostschutz im Bremssystem geprüft und die Entwässerungsventile an Druckluftkesseln proaktiv betätigt werden.

Vor allem wenn Nässe und Salz ins Spiel kommen sind alle Verbindungsteile aus Metall anfällig für Korrosion. Kabel mit Scheuerstellen, Batterieübergabepunkte oder Anhängersteckdosen sollten zur Vorbeugung regelmäßig gecheckt und gründlich gereinigt werden. Ein wachsames Auge sollten alle LKW-Fahrer auch auf gesplittertes Plastik oder poröse Dichtungen haben – durch sie kann Feuchtigkeit in die Lampen eindringen und einen Kurzschluss verursachen.

Wichtig, weil teuer: Eine angepasste Fahrweise ist bei Eis und Schnee selbstverständlich. Bei schlechter Sicht durch Nebel, Schnee oder Regen (mit weniger als 50 Meter Sichtweite) gilt für Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zudem ein Überholverbot. Die Missachtung führt zu einem Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg.

Klingt komisch, macht aber tatsächlich Sinn: Am besten schaltet man die Klimaanlage hin und wieder im Winter an. Warum? Das hält die Dichtungen geschmeidig und garantiert, dass sie am ersten heißen Tag dann auch wieder funktioniert. Und last but not least ein paar Hinweise, die wir schon vom Opa hinter die Sonnenschutzblende gesteckt bekommen haben: Türgummis mit Hirschtalg behandeln verhindert, dass die Türen einfrieren. Die warme Decke gehört ins Fahrzeug, der Türschlossenteiser ins Handgepäck und rechtzeitig tanken sobald die Tanknadel sich Richtung Viertelvoll neigt.

Damit sollte der LKW gut durch die dunkle Jahreszeit kommen. Doch Herbst und Winter ist auch die Zeit, in der es morgens und abends speziell an Waldrändern und Feldern verstärkt zu Wildwechseln kommt. Daher hier bitte ein besonderes Augenmerk drauflegen. Bei Wildkontakt keinesfalls die Lichthupe betätigen, sondern sofort Abblenden und Hupen. Lässt sich eine Kollision nicht vermeiden, ist ein kontrollierter Aufprall besser als ein Ausweichmanöver. Vor allem bei höheren Geschwindigkeiten besteht sonst die Gefahr, dass der Lkw ausbricht und mit dem Gegenverkehr oder mit einem Baum kollidiert.

One of the authors of the Saloodo! blog.

Daniel Mahnken

Daniel Mahnken ist Senior Corporate Communications Manager bei Saloodo!. Als gelernter Journalist liegt ihm das Schreiben quasi im Blut. Nach seinem Sportpublizistik-Studium wollte er eigentlich Germany's Next Sport-Kommentator werden, doch dann entdeckte er die Logistik und kommt seitdem nicht mehr davon los.

At Saloodo! we are looking for an experienced Data Scientist to join our rapidly growing dynamic Data & AI team and help us building the future of digital logistics. Join NOW!
https://www.saloodo.com/career/data-scientist/

Folg Saloodo! auf Facebook
Folg Saloodo! auf Facebook
Die Autoren unseres Saloodo! Blogs gehören zu unserem Team von Saloodo!

Unsere Autoren

Unsere Autoren sind alle Teil der Saloodo!-Familie. Sehen Sie wer alles zum Team gehört!

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER SALOODO!

Wir helfen Versendern, mit ein paar Klicks, das passende Transportunternehmen zu finden und erleichtern Transportdienstleistern das Auffinden von passenden Stückguttransporten, Teilladungen und Komplettladungen, um ihre LKW-Kapazität optimal auszulasten.