• Deutsch

    Fünf Tipps für bessere Logistik in 2020

    Eine gut funktionierende Logistik ist das Rückgrat jedes produzierenden Unternehmens. Wer in der Logistik arbeitet weiß jedoch, dass es da schnell mal drunter und drüber gehen kann. Oft liegt das Problem dabei an den bestehenden Prozessen. Ihr Logistikleiter verfügt zwar über einen soliden Notfallplan, aber das macht es nicht weniger stressig. Aus diesem Grund haben wir eine Liste mit fünf Tipps zusammengestellt, die Ihrem Unternehmen helfen könnten die Logistikprozesse zu verbessern.

    Unsere wichtigsten Tipps zur Verbesserung der Logistikprozesse

     

    1. Vermeiden Sie Papierchaos

    Die Prozessdokumentation ist ein notwendiges Übel, verschwendet aber auch viel Zeit, die effizienter investiert werden könnte. Noch schwieriger wird es, wenn Dokumente verlegt werden oder verloren gehen. Wie können Sie also Ihre wichtigsten Dokumente am sichersten verwalten? Werden Sie papierlos und finden Sie digitale Alternativen. Stellen Sie sich vor, wie einfach es wäre, die täglichen Verwaltungsaufgaben zu an ihren persönlichen digitalen Logistik Assistenten abzugeben.

    2. “Das haben wir immer schon so gemacht.”

    Bei diesem Satz sollten Sie aufmerksam werden. Die Logistik und Transportbranche gilt als eine der ältesten Branchen überhaupt und bringt dementsprechend auch viele traditionelle Arbeitsweisen mit sich. Bei der rasenden Entwicklung von Wirtschaft und Technologie in der heutigen Zeit, sollten Sie jedoch regelmäßig veraltete Prozesse hinterfragen. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie am Zahn der Zeit bleiben und Ihr Servicelevel der stets steigenden Erwartungshaltung Ihrer Kunden dauerhaft gerecht wird.

    3. Verschaffen Sie sich mehr Zeit

    Zeit ist die wahrscheinlich wertvollste Ressource die wir besitzen. Schlechtes Zeitmanagement kann zu Verzögerungen beim Transport oder unerwarteten Lagerkosten führen. Ein Lagerlogistik Mitarbeiter benutzt neue digitale Technologien für bessere Logistikprozesse.Gerade im administrativen Bereich der Logistik lassen sich oft Wege finden, zeitaufwändige Aktivitäten zu optimieren. So verschaffen Sie sich und Ihren Mitarbeitern mehr Zeit, sich mit Ihren Kernaufgaben zu beschäftigen. Definieren Sie Leistungskennzahlen und verwenden Sie diese zur Verfolgung der Produktivität. Eine vorausschauende Planung sorgt für eine bessere Lager- und Vertriebseffizienz.

    4. Automatisieren Sie manuelle Prozesse

    Gerade in der Logistik spielt Multitasking eine entscheidende Rolle. Nutzen Sie Echtzeit-Technologie und nehmen Sie das Rätselraten aus ihrer Planung. Die Digitalisierung ist kein Trend mehr, sondern eine echte Lösung, die Ihren täglichen Arbeitsablauf vereinfachen wird. Viele Aufgaben die heute immer noch manuell abgewickelt werden, können mittlerweile automatisiert und somit deutlich beschleunigt werden. Dazu gehört ein breites Spektrum von Verantwortlichkeiten wie Tarifverhandlungen, Preisvergleiche, die Bearbeitung von Dokumenten oder die Telefoniererei mit Kunden. Durch eine digitale Logistiklösung können viele dieser Prozesse automatisiert werden.

    5. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern Gehör

    Wichtige Entscheidungen zu treffen ist manchmal nicht besonders einfach. Man wünscht sich jemanden herbei, der einem dabei helfen könnte. Wer könnte dies besser als die Mitarbeiter, die Tag ein Tag aus Ihre Logistik betreiben? Ob Staplerfahrer, Lagerlogistiker oder LKW-Fahrer, sammeln Sie Informationen von Mitarbeitern und lernen Sie aus deren Erfahrungen. So erhalten Sie eine ganzheitliche Sicht darauf, was verbessert werden muss. Auf lange Sicht ist Feedback das beste Werkzeug für ständiges Lernen. Nutzen Sie es!

    Wo fangen Sie an? Logistikriesen wie DHL oder Emmons arbeiten mit der der digitalen Frachtplattform Saloodo!. Hier werden Versender und Speditionen auf einem Online Marktplatz zusammengebracht. Versender können Transportanfragen einstellen und erhalten von Speditionen Angebote innerhalb weniger Minuten. Sendungsstatus und Transportdokumente sind für beide Seiten jederzeit online einsehbar.

    Daniel Mahnken
    Daniel Mahnken ist Senior Corporate Communications Manager bei Saloodo!. Als gelernter Journalist liegt ihm das Schreiben quasi im Blut. Nach seinem Sportpublizistik-Studium wollte er eigentlich Germany’s Next Sport-Kommentator werden, doch dann entdeckte er die Logistik und kommt seitdem nicht mehr davon los.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Bekannt aus:
    Handelsblatt Logo
    SZ Logo
    Gütesiegel des BME für Saloodo als effiziente Logistiklösung

    Wir machen die Logistik fast. smart. reliable.

    © 2020 All rights reserved