5 Logistik-Trends: Worauf Sie 2019 und in den folgenden Jahren achten sollten

Es besteht kein Zweifel daran, dass sich die Transport- und Logistikbranche in einem wichtigen Wandel befindet. Neue technologische Lösungen und Arbeitsweisen drängen immer mehr in unseren Arbeitsalltag. Zu keinem anderen Zeitpunkt der jüngeren Geschichte haben wir ein so hohes Maß an politischen, wirtschaftlichen, sozialen, technologischen, ökologischen und rechtlichen Veränderungen erlebt, die den Transport- und Logistiksektor beeinflussen. In diesem Artikel haben wir 5 Schlüsselfaktoren ausgemacht, die die Transport und Logistik in den kommenden 5 Jahren verändern werden.

#1 Digitalisierung

Die Digitalisierung ist bereits in vollem Gange, sichtbar in Geschäftsprozessen von der Verwaltung über den Betrieb bis hin zum Pesonalwesen. Bei der Digitalisierung geht es heute nicht mehr um einfache Informations- und Kommunikationstechnologien oder Enterprise Resource Planning (ERP) am Arbeitsplatz, sondern um die Entwicklung völlig neuer Geschäftsprozesse und -modelle, einschließlich Integrationen entlang der Wertschöpfungskette. Es geht darum, die Möglichkeiten der Verlagerung des Kaufortes sowie wichtiger Elemente im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen in die digitale Umgebung zu überführen und zum Durchbruch zu verhelfen.

In einer Studie der Unternehmensberatung PricewaterhouseCooper gaben 57% der befragten Unternehmen an, dass die Digitalisierung ihre Umsätze steigern würde (PwC Global Digital IQ Survey 2017).
Unternehmen können die Digitalisierung auch nutzen, um ihre Prozesse zu vereinfachen, ihre Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle neu zu gestalten sowie die Auswirkungen von Personallücken zu reduzieren.

Es ist zu erwarten, dass die Digitalisierung die Art und Weise, wie die Verbraucher mit der Wirtschaft interagieren, verändert, was bereits in der Online- und mobilen Buchung von persönlichen Mitfahrgelegeheiten über Taxidienste bis hin zu Carsharing und Ticketing im öffentlichen Nahverkehr reicht.

#2 Veränderungen im internationalen Handel

Verschiebungen im internationalen Handel sind bereits sichtbar, werden aber ab 2020 noch deutlicher. Das wachsende Handelsvolumen zwischen China und der EU (in beide Richtungen), neue Investitionen entlang der Handelsrouten und der Landverkehr (als Alternative, die schneller als Seefracht und billiger als Luftfracht ist) werden die internationale Logistik in Eurasien voraussichtlich neu gestalten. Neue Handelsrouten werden eröffnet und bestehende erweitert, da die Schwellenländer immer stärker mit der Weltwirtschaft verbunden sind.

Die Veränderungen im internationalen Handel werden durch Abschlüsse von Freihandelsabkommen, die Entstehung von Handelskriegen und Handelshemmnissen, die sich aus Vorschriften ergeben, die Globalisierung der Transportunternehmen, die Infrastrukturentwicklung (z.B. die von der chinesischen Regierung unterstützte Belt and Road Initiative).

Die Transport- und Logistikunternehmen werden zweifellos von der Modernisierung von Eisenbahnen, Autobahnen, Telekommunikation und anderen Einrichtungen wie Hubs entlang neuer Handelsrouten profitieren. Die Korridore der „neuen Seidenstraße“ zwischen China und der EU dürften in den nächsten Jahren rasant wachsen. Solche Entwicklungen werden zu einer Senkung der Verkehrskosten führen und die Schaffung neuer Dienstleistungen ermöglichen.

#3 Softwaregesteuerte Prozessänderungen

Es wird erwartet, dass softwaregestützte Prozessänderungen in den nächsten Jahren dynamisch wachsen werden, was noch größere Vorteile für die Unternehmen mit sich bringt – zum jetzigen Zeitpunkt müssen diese Lösungen aber erst noch ihren Weg in den Mainstream finden. Die Entwicklung von Basistechnologien wie Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge, Big Data Analysen oder Blockchain/DLTs (Distributed Ledger Technologies) und der damit verbundene Druck auf die Unternehmenseffektivität werden ein günstiges Umfeld für die Entwicklung solcher Lösungen schaffen.

Es wird erwartet, dass die folgenden Lösungen die Transport- und Logistikbranche als softwaregesteuerte Prozessänderungen umgestalten:

– Intelligente Transportsysteme
– Prozessautomatisierung durch Roboter
– Vorausschauende Lösungen (z.B. für Wartung und Lieferung)
Blockchain und alle weiteren Ledger-Technologien
– KI-Lösungen

Von den Unternehmen wird erwartet, dass sie diese umsetzen, um Kosten- und Qualitätsvorteile sowie bessere Einblicke in Güterströme zu schaffen, damit die Kunden mehr Komfort erleben und immer besser über die Transportdienstleistungen informiert werden.

#4 Veränderungen im Binnenmarkt

In den nächsten Jahren sind erhebliche Veränderungen im Inlandsgeschäft der Märkte zu erwarten. Sie werden durch optimistische Wachstumsprognosen, die Entwicklung der E-Commerce-Märkte und der Sharing Economy sowie zunehmende M&A-Aktivitäten im Transport- und Logistiksektor getragen. Die Lösungen in diesem Bereich werden auch von den veränderten Erwartungen der Verbraucher und einer alternden Gesellschaft getragen. Alle diese Änderungen werden zu einem Vorstoß für neue Dienstleistungen sowie zu unterschiedlichen Integrationen der Wertschöpfungskette zwischen Produzenten, einschließlich E-Tailern und Transport- und Logistikunternehmen, führen.

Es gibt eine Reihe neuer Lösungen, die Unternehmen aufgrund von Veränderungen im inländischen Handel erforschen können, um den Verbrauchern erschwinglichere und innovativere Dienstleistungen anzubieten, mehr Komfort beim Online-Shopping zu ermöglichen und neue Möglichkeiten der Ressourcenteilung für den täglichen Gebrauch zu schaffen. In diesem Zusammenhang werden führende Marken nach weiteren Möglichkeiten suchen, ihren Umsatz online zu steigern. eCommerce-Unternehmen werden in die Logistik investieren, während KEP-Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für den eCommerce entwickeln. Die Sharing Economy bleibt ein spannender Wachstumsbereich für Unternehmen, während es jedoch auch zu weiteren Konsolidierungen in der Logistik kommt.

#5 Maschinengetriebene Prozessänderungen

Unter anderem ist zu erwarten, dass maschinengetriebene Kernprozessänderungen die Effizienz von Transport- und Logistikdienstleistungen steigern. Lösungen in diesem Bereich erfordern Investitionen in neue Technologien und eine durchdachte Umsetzung.

Maschinengetriebene Prozessänderungen werden langfristig durch die Entwicklung von Basistechnologien (einschließlich der Fortschritte in der Elektromobilität) und sich ändernden Vorschriften ermöglicht. Sie werden auch von einem sich abzeichnenden Fokus auf ökologische Nachhaltigkeit geprägt sein.

Mit der breiteren Anwendung der folgenden maschinentechnischen Lösungen können Transport- und Logistikunternehmen von der Steigerung der Arbeitseffizienz, der Automatisierung von Kerngeschäftsbereichen und den Möglichkeiten zur Behebung von Engpässen sowie der Konzeption einiger neuer Dienstleistungen profitieren. Dazu gehören:

– Robotisierung
– Elektromobilität
– Augmented Reality und Mixed Reality Geräte
– Hochgeschwindigkeitszugverkehre
– Optimierung der letzten Meile

Für Verbraucher und Mitarbeiter bedeuten maschinengetriebene Prozessänderungen, dass sie in Zukunft weniger mit Menschen und mehr mit Maschinen interagieren, aber letztlich auch zu einer höheren Verfügbarkeit flexibler Services führen werden.

Eine Zusammenfassung des Transport- und Logistikgeschehens im vergangenen Jahr 2018 und was wir daraus für die Zukunft lernen können, lesen Sie in unserem Blog-Artikel „Transport-Trends im Jahr 2019 und darüber hinaus: Schlüsselfaktoren, die Angebot und Nachfrage beeinflussen„.

Daniel Mahnken

Daniel Mahnken ist Senior Corporate Communications Manager bei Saloodo!. Als gelernter Journalist liegt ihm das Schreiben quasi im Blut. Nach seinem Sportpublizistik-Studium wollte er eigentlich Germany's Next Sport-Kommentator werden, doch dann entdeckte er die Logistik und kommt seitdem nicht mehr davon los.

Road freight in Sub-Saharan Africa goes digital with DHL's Saloodo!

Read. Like. Share

Folg Saloodo! auf Facebook
Folg Saloodo! auf Facebook
Die Autoren unseres Saloodo! Blogs gehören zu unserem Team von Saloodo!

Unsere Autoren

Unsere Autoren sind alle Teil der Saloodo!-Familie. Sehen Sie wer alles zum Team gehört!

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER SALOODO!

Wir helfen Versendern, mit ein paar Klicks, das passende Transportunternehmen zu finden und erleichtern Transportdienstleistern das Auffinden von passenden Stückguttransporten, Teilladungen und Komplettladungen, um ihre LKW-Kapazität optimal auszulasten.